Montag, 10. Januar 2022

Damen 40: Wichtiger Sieg im Kampf um den Klassenerhalt

von links: Ulrike Pickel-Adlwärth, Christina Knopf,
Katrin Adam, Beate Koeppelle, Sportwartin
Kathi Hertlein sowie (vorne) Maskottchen Quirin.
Ganz wichtiger Sieg für die Damen 40 in der Winterrunde: Die Grainauerinnen gewannen souverän gegen das Tabellenschlusslicht Polizei SV Haar und festigten damit Tabellenplatz vier. Am letzten Spieltag – Sonntag, 30. Januar, ab 10 Uhr – müssen sie gegen den MTV 1879 München ran. Auch hier heißt es unbedingt punkten - zumal ihnen der ASV Glonn weiter im Nacken sitzt. 

Damen 40: Polizei SV Haar 5:1 (3:1) 
Nach den Einzel-Siegen von Beate Koeppelle (6:1 6:1), Katrin Adam (6:2 6:0) und Christina Knopf (6:0 6:1) lagen die Hausdamen bereits mit 3:0 in Führung. Ulrike Pickel-Adlwärth an Position eins musste sich gegen Susanne Schmidt, eine LK4-Spielerin mit DTB-Ranglisten-Status, mit 2:6 und 3:6 geschlagen geben. 

In den Doppeln machten die Grainauerinnen den Sack zu: Ulrike Pickel-Adlwärth und Beate Koeppelle holten den wichtigen Punkt zum Sieg (6:3 7:5). Sie lagen im zweiten Satz mit 4:5 hinten, drehten dann aber das Match. Katrin Adam und Christina Knopf schaukelten ihre Partie mit 6:1 und 6:4 nach Hause.

Montag, 13. Dezember 2021

Damen 50 erkämpfen sich Unentschieden gegen Schwabing


Keine einfache Aufgabe hatten die Damen 50 in der Winterrunde: Eine wichtige Grainauer Spielerin musste ihr Einzel leider aufgeben. Am Ende konnten sie sich dennoch über ein Unentschieden freuen.


Damen 50 – TC Schwabing 3:3 (2:2) Bezirksklasse 1 
Gegen den Tabellenletzten taten sich die Grainauerinnen schwer, das hatte aber auch einen Grund: Sabine Erschens musste ihr Einzel bei einer 5:4-Führung aufgeben. Nachdem Doris Jocher (6:1 6:0) ihr Spiel klar gewonnen hatte, verlor Kathi Hertlein knapp im Match-Tie-Break (0:6 6:2 5:10). Ilona Rollar holte den zweiten wichtigen Punkt (6:4 7:5). Sabine Erschens spielte zwar gehandicapt mit Ilona Rollar, verlor aber 4:6 und 4:6. Das Unentschieden sicherten dann aber Kathi Hertlein mit Doris Jocher (6:1 6:2). Die Grainauerinnen rangieren aktuell zwar weiterhin mit 4:6 Punkten auf Rang drei in der Tabelle der Bezirksklasse 1. Bis sie ihr nächstes und letztes Spiel in der Winterrunde am Samstag, 12. März, antreten, haben andere Teams noch mehrere Spiele auf dem Programm.

Sonntag, 5. Dezember 2021

Damen 50: Knappe Niederlage gegen Tabellenführer


Das war eine harte Nuss - die Gegnerinnen mit denen es die Damen 50 zu tun hatten: Der TC Unterhaching II führt die Tabelle in der Bezirksklasse 1 der Winterrunde an. 

Damen 50 - TC Unterhaching II 2:4 (1:3)

Sabine Erschens gewann ihr Einzel mit einer tollen Leistung mit 6:3 und 6:4. Die entscheidende Partie wurde erst im Match-Tie-Break entschieden. Kathi Hertlein holte zwar den ersten Satz, musste sich dann aber mit 2:6 und 5:10 geschlagen geben. So lag der Tabellenführer mit 3:1 in Front. Gabi Jachmich und Sabine Erschens holten sich den Doppel-Sieg mit 6:2 und 10:8. Ilona Rollar mit Genoveva Kriner hatten dagegen überhaupt keine Chance. Trotz der Niederlage hielten die Grainauerinnen Tabellenplatz drei. Weiter geht es am Samstag, 11. Dezember, um 16 Uhr gegen den TC Schwabing. Die Damen 40 haben übrigens Pause bis 9. Januar.

Dienstag, 16. November 2021

Damen 50 holen 1:3-Rückstand auf


Die Damen 40 verloren ihr erstes Spiel in dieser Winterrunde gegen Taufkirchen. Die Damen 50 hingegen holten einen 1:3-Rückstand auf und am Ende einen wichtigen Punkt gegen Grünwald.

TC Raschke Taufkirchen - Damen 40 4:2 (2:2) Bezirksliga

Ihre erste Niederlage in der Winterrunde mussten die Damen 40 in Taufkirchen einstecken. Dabei sah es nach den Einzeln noch gut für die Gäste aus: Beate Koeppelle (6:2 6:3) und Katrin Adam (6:2 3:6 10:5) sorgten für das 2:2. Doch in den Doppeln ließ Taufkirchen den Grainauerinnen keine Chance und holte beide Spiele in zwei Sätzen. Nach der Niederlage rutschten die Damen 40 auf Tabellenplatz fünf ab. Weiter geht es am Sonntag, 9. Januar, zuhause gegen den Tabellenletzten Haar.

TC Grünwald - Damen 50 3:3 (3:1) Bezirksklasse 1

Besser machten es die Damen 50: Grünwald lag nach den Einzeln bereits mit 3:1 in Front - Ilse Schweinberger (6:1 6:3) holte den einzigen Punkt für die Gäste. Nachdem Gabi Jachmich mit Ilona Rollar das Einser-Doppel gewannen (7:5 6:3), hing nun alles am Zweier-Doppel - und das Spiel hatte es in sich: Doris Jocher und Jutta Weisenburger lieferten sich eine nervenaufreibende Partie und jubelten am Ende durch einen 6:7, 10:5 und 10:7-Erfolg. Durch das Unentschieden kletterten die Grainauerinnen vorübergehend auf Tabellenplatz drei. Das nächste Spiel gegen Unterhaching steht am Samstag, 27. November, auf dem Programm.

Montag, 25. Oktober 2021

Winterrunde: Damen 40 feiern Unentschieden, Damen 50 fahren ersten Sieg ein

von links: Christina Knopf, Beate Koeppelle,
Katrin Adam und Imke Spiegl
Sensationelles Wochenende für die Grainauer Tennis-Damen in der Winterrunde: Den Damen 40 gelingt erneut ein Unentschieden in der höchsten oberbayerischen Spielklasse, die Damen 50 fahren gegen Taufkirchen ihren ersten Sieg ein.

Damen 40 – TC Weyarn 3:3 (2:2) Bezirksliga
Schon zum zweiten Mal erkämpften die Damen 40 ein Unentschieden: Imke Spiegl behielt bei ihrem Einstand für Grainau die Nerven und gewann ihr Einzel im Match-Tie-Break (1:6 7:6 13:11). Christina Knopf holte den zweiten Einzelpunkt für die Gastgeber (6:3 7:6). Beide Doppel gingen anschließend in den Match-Tie-Break: Während Beate Koeppelle mit Katrin Adam knapp verloren (4:6 6:2 5:10) holten Imke Spiegl und Christina Knopf den wichtigen Punkt (6:4 2:6 10:6) zum 3:3-Unentschieden, der wie ein Sieg gefeiert wurde. Mit 2:2 Punkten liegen die bislang ungeschlagenen Grainauerinnen damit auf Platz vier in der Bezirksliga. Weiter geht’s am Sonntag, 14. November, beim TC Raschke Taufkirchen.

von links: Ilona Rollar, Kathi Hertlein,
Vevi Kriner und Sabine Erschens
Damen 50 – TC Raschke Taufkirchen 5:1 (3:1) Bezirksklasse 1
Erster Sieg für die Damen 50 in der Winterrunde: Sabine Erschens (6:2 6:2) und Genoveva Kriner (6:1 6:3) gewannen ihre Einzeln souverän in zwei Sätzen. Kathi Hertlein behielt im Match-Tie-Break die Nerven (6:4 2:6 10:3) und holte den wichtigen dritten Punkt für Grainau. Gabi Jachmich verlor hingegen ihr Spiel äußerst knapp mit 5:7, 6:2 und 7:10. Im Doppel ließen die Gastgeber nichts mehr anbrennen: Als Sabine Erschens und Ilona Rollar das Einser-Doppel mit 6:1 und 6:0 klar nach Hause schaukelten, kämpften Kathi Hertlein und Vevi Kriner im ersten Satz bei 4:4 um ein Spiel, das zigmal über Einstand ging. Am Ende holte das Zweier-Doppel den ersten Satz mit 6:4. Da die Uhr bereits 20.40 Uhr anzeigte, einigte man sich regelkonform, einen Match-Tie-Break zu spielen. Der ging mit 10:4 an Grainau. Durch den Sieg kletterten die Damen 50 auf Rang drei in der Bezirksklasse 1. Am Samstag, 13. November, steht das nächste Spiel ab 13 Uhr gegen den TC Grünwald auf dem Programm. 

Montag, 11. Oktober 2021

Damen 50 starten mit knapper Niederlage in die Winterrunde

Die Damen 50 des SC Eibsee Grainau sind leider mit einer knappen Niederlage in die Winterrunde gestartet. In der Bezirksklasse 1 sind heuer allerdings lauter starke Mannschaften.

TP Isartal Baierbrunn - Damen 50 4:2 (3:1)

Es konnte nur Beate Koeppelle ihr Einzel gewinnen und holte souverän 6:1 6:0 einen Punkt für Grainau. Gabi Jachmich, Katharina Hertlein und Andrea Hopf hatten verloren jeweils in zwei Sätzen. Im Doppel war ebenfalls nur ein Punkt für die Gäste möglich: Das Einser-Doppel mit Beate Koeppelle und Sabine Erschens hatten keine Schwierigkeiten (6:0 6:1). Andrea Hopf und Jutta Weisenburger hatten im Zweier-Doppel dagegen keine Chance.


Montag, 4. Oktober 2021

Damen 40 starten mit sensationeller Aufholjagd in die Winter-Runde

von links: Christina Knopf, Doris Jocher,
Katrin Adam und Beate Koeppelle
Eigentlich wollten die Grainauer Tennisspieler schon 2020 zwei Mannschaften zur Winter-Runde anmelden. Doch die Corona-Pandemie machte ihnen einen Strich durch die Rechnung. Heuer startete die Tennisabteilung des SC Eibsee Grainau nun ihren zweiten Anlauf. Die Damen 40 treten nach drei Aufstiege in Folge nun in der höchsten oberbayerischen Spielklasse an - am Wochenende stand bereits das erste Spiel beim ASV Glonn (Landkreis Ebersberg) auf dem Programm. Die Damen 50 spielen kommenden Samstag erstmals in der Bezirksklasse 1.

ASV Glonn - Damen 40 3:3 (3:1) Bezirksliga 
Grandiose Aufholjagd zum Auftakt in der höchsten oberbayerischen Spielklasse: Die Grainauerinnen lagen nach den Einzeln mit 1:3 zurück - lediglich Katrin Adam konnte ihr Spiel gewinnen (6:2 6:1). Christina Knopf verlor ihre Partie erst im Match-Tie-Break (3:6 6:2 4:10). Pünktlich zu Beginn der Winterrunde spielten die Damen 40 ihre Doppelstärke aus - und machten es am Ende extrem spannend. Katrin Adam und Christina Knopf drehten ihre Partie und siegten mit nur zwei Punkten Abstand mit 4:6 6:1 und 10:8 im Match-Tie-Break. Ähnliches Bild im Zweier-Doppel: Beate Koeppelle und Doris Jocher gewannen ebenfalls mit nur zwei Punkten Vorsprung mit 6:4 2:6 und 11:9 im Match-Tie-Break. 

Die nächste Begegnung der Damen 40 steht am Sonntag, 24. Oktober, ab 13 Uhr in der Grainauer Tennishalle gegen den TC Weyarn an. Die Damen 50 empfangen bereits am Sonntag, 9. Oktober, um 13 Uhr den TP Isartal Baierbrunn.

Freitag, 1. Oktober 2021

Endlich wieder Clubmeister: Sabine Krempl und Stefan Zinkl holen die Titel

Hinten von links: Stefan Bilz, Klaus Reul, Kathi Hertlein, Stefan Zinkl, Marie Käufer, Lukas Müller,
Sabine Krempl, Karl Koeppelle und Jochem Rollar sowie (vorne) Monika Wohlmann und Beate Koeppelle

Zum ersten Mal seit fünf Jahren hat die Tennisabteilung des SC Eibsee Grainau ihre Clubmeister gesucht. Und das sind die Ergebnisse:

Bei den Damen holte sich Sabine Krempl den Titel, vor Beate Koeppelle und Maresa Fischer. Bei den Herren gewann Stefan Zinkl vor Karl Koeppelle und Markus Kärstedt.

Neben den Einzeln wurden natürlich auch Doppel gespielt: Sabine Krempl und Beate Koeppelle setzten sich im Damen-Doppel gegen Bianca Hainisch und Kathi Hertlein. Auf Platz drei landeten Sabine Erschens und Ilona Rollar.

Karl Koeppelle und Jochem Rollar holten sich die Trophäe im Herren-Doppel. Auf Platz zwei landeten Stefan Zinkl und Klaus Reul, auf Rang drei Maxi Hattensperger und Markus Kärstedt sowie auf Rang vier Anton Wallner und Ryan Püschel.

Doch damit nicht genug: Im Mixed setzten sich Beate und Karl Koeppelle durch, gefolgt von Kathi Hertlein und Markus Kärstedt sowie Sabine Krempl und Florian Womser. In der Hobby-Mixed-Klasse gewannen Marie Käufer und Lukas Müller den Titel, gefolgt von Monika Wohlmann und Simon Schandl sowie Regina Püschel und Niklas Wohlmann. 

„Es war toll, dass sich so viele Teilnehmer angemeldet hatten und wir mehrere Konkurrenzen austragen konnten", sagt Grainaus Sportwartin Kathi Hertlein. Auch wenn der Spaß im Vordergrund stand, wurde doch hart um die Titel gekämpft. Die Sieger wurden übrigens im Rahmen des Törggelen-Turniers ausgezeichnet. Die Clumeisterschaft wurde erstmals seit 2016 wieder ausgetragen.

Montag, 27. September 2021

Teilnehmer-Rekord beim Törggelen-Turnier

30 Teilnehmer spielten heuer beim Abschluss-Turnier in Grainau mit.

Tennis boomt wieder - zumindest in Grainau: Sage und schreibe 30 Teilnehmer, so viele wie noch nie zuvor, traten heuer beim traditionellen Törggelen-Turnier an der Tennishütte an. So teilte Turnier-Leiter Stefan Zinkl die 15 Doppel-Paare in eine Wettkampf-Klasse mit acht Paaren und eine Hobby-Klasse mit sieben Paaren ein. So spielte jedes Duo vier Partien à 20 Minuten.

Sonntag, 26. September 2021

SC Eibsee Grainau: Generationswechsel bei der Tennisabteilung

Nach über 18 Jahren an der Spitze der Tennisabteilung des SC Eibsee Grainau hat sich Jochem Rollar als Vorsitzender verabschiedet. Zu seinem Nachfolger wählten die 26 anwesenden Mitglieder bei der Hauptversammlung in der Tennishütte Rollars bisherigen Stellvertreter Stefan Bilz. Der 32-Jährige will die erfolgreiche Arbeit seines Vorgängers weiterführen.
Kathi Hertlein, Klaus Kiesel, Stefan Zinkl, Stefan Bilz, Ilona und Jochem Rollar, Sabine Krempl und Christian Sporer

Außerdem hat die Tennisabteilung zum ersten Mal eine neue Vize-Vorsitzende: Sabine Krempl ist die erste Frau in diesem Amt und behält gleichzeitig ihren Posten als Schriftführerin. Neuer Kassier ist zudem Stefan Zinkl, seinen ehemaligen Posten als Jugendwart übernimmt Christian Sporer. In ihren Ämtern bestätigt wurden Sportwartin Katharina Hertlein und Pressewart Klaus Kiesel. Darüber hinaus hat die Tennisabteilung vier neue Beisitzer: Ilona Rollar, Jochem Rollar, Max Hauck und Florian Sporer.